Herzlich Willkommen! Diese Seite zeigt zahlreiche Fotos aus der Zeit als die Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn AG (EBOE) noch mehr war als nur die Linie A3 der AKN. Mehr Infos gibt es hier.

1980er
EBOE / EBOE Dieter Riehemann / 1980er (!)

Nachdem ich hier im Forum Fotoreihen von der „Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn (EBOE)“ mit Motiven aus den 1970er Jahren (Link: [www.drehscheibe-online.de] ) sowie vom Winterbetrieb (Link [www.drehscheibe-online.de] gezeigt habe, nun eine Serie über die EBOE in den 1980er Jahren.

Die EBOE ging 1981, wie auch die Alsternordbahn, auf die AKN über, wurde aber als Betriebsteil EBO zunächst kaum verändert als Linie „A 3“ weiterbetrieben. Der Güterverkehr verlor weiter an Boden und wurde zwischen Elmshorn und Barmstedt bald nur noch bedarfsweise durchgeführt. Er konnte dann von den Schienenbussen miterledigt werden, zumal von Elmshorn aus nur noch Barmstedt im Güterverkehr zu bedienen war. Das Ladegleis in Sparrieshoop wandelte man in ein Kreuzungsgleis mit Bahnsteig um. 1987 kam nochmals ein „neuer“ Schienenbus nach Barmstedt, den die AKN von der Bundesbahn erworben hatte (ex DB-798 677 „Erlebte Eisenbahn“). Das Fahrzeug erhielt die (bei der EBOE schon einmal vergeben gewesene) Betriebsnummer VT 3.11. Zwischen Barmstedt und Ulzburg fuhren weiterhin ab und zu betriebsinterne Überführungsfahrten zur AKW-Werkstatt Kaltenkirchen und bei (seltenem) Bedarf wurde Alveslohe von Ulzburg aus im Güterverkehr bedient. Auf dieser Strecke mal eine Triebwagen-Fotofahrt durchzuführen war damals immer mein Herzenswunsch, der aber wegen des technischen Zustands der Strecke, versicherungstechnischer Probleme u.a. mehr nicht erfüllt werden konnte. 1987 war das dann aber plötzlich doch möglich und mit dem VT 3.08 ging es am 17.10.1987 von Barmstedt nach Ulzburg und zurück. Der VT 3.08 war damals der letzte Schienenbus in alter roter Lackierung, denn die AKN hatte den übrigen Barmstedter Triebwagen inzwischen den damals aktuellen AKN-Außenanstrich „verpasst“. Seinerzeit konnte man nicht ahnen, dass es 5 Jahre später wieder möglich wurde, mit planmäßigen Triebwagen zwischen Barmstedt und Ulzburg zu fahren. Aber zu den Ereignissen in den 1990er Jahren vielleicht später mal mehr.

In diesem ersten Teil zeige ich Aufnahmen aus dem Jahr 1984, entstanden zwischen Elmshorn und Barmstedt. Die Schienenbusse waren noch rot und der Güterzug verkehrte auch noch.

Fortsetzungen folgen.

Link zum Teil 2: [www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße Dieter

Bunter Schienenbusbetrieb
EBOE / EBOE Dieter Riehemann / Bunter Schienenbusbetrieb (!)
Hier zeige ich Bilder von Dieter Riehemann, die im schneereichen Winter 1978 /79 entstanden. Für den 10.02.1979, ein Samstag, hatte der Wetterbericht kaltes und sonniges Wetter vorhergesagt, ideal also für eine Tagestour gen Norden. Nach dreistündiger Anreise mit dem Zug stapfte ich an diesem Tag durch teilweise hohen Schnee entlang der EBOE-Strecke Elmshorn – Barmstedt. Es pendelte nur eine Zugeinheit, bis zum Ende des Mittagsverkehrs bestehend aus VT + VS, dann genügte ein „Solo“-Triebwagen für das geringere Fahrgastaufkommen. Der dichte Fahrplan ermöglichte mir neben meiner stets wichtigen SW-Fotografie auch die Nutzung der Dia-Kamera – die Ergebnisse sind nachfolgend zu sehen. 1981 ging die EBOE in der AKN auf, war nur der AKN-“Betriebsteil EBO“ und wurde alsbald als Linie „A 3“ bezeichnet. Die Bilder in diesem Teil der Reihe entstanden nach 1981, aber am Betriebsablauf zwischen Elmshorn und Barmstedt hatte sich erst einmal fast nichts geändert. Im letzten Teil dieser Reihe zunächst weitere drei Bilder von der privaten Bereisungsfahrt Barmstedt – Ulzburg und zurück am 17.10.1987, dann Aufnahmen von den Schienenbussen in damals neuer AKN-Lackierung im Regelbetrieb.